Über mich

Ute Günther mit wachgeküssten Möbeln im Laden in Konstanz
Ute Günther

Bevor Ute Günther im Sommer 2012 ihren Traum und die Geschäftsidee zu wachgeküsst in die Tat umsetzte, sammelte sie wertvolle Erfahrungen während ihrer "Lehr- und Wanderjahre als Innenarchitektin in Deutschland (u.a. Suess & Becher - Bayreuth, Neue Werkstätten - München) und den USA (Gensler - San Francisco, Clodagh Design – New York, Backen & Gillam – San Francisco). Sie ist Mitglied beim Bund Deutscher Innenarchitekten (BDIA) und LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) akkreditiert.

 

Ihr Diplom zur Innenarchitektin erhielt sie 1996 an der Fachhochschule in Coburg und erweitert als Gasthörerin an der Accademia Di Architettura in Mendrisio, Schweiz, u.a. bei Mario Botta, Niki de Saint Phalle und Aurelio Galfetti ihren Blickwinkel auf die Kunstgeschichte, Photographie und der Tessiner Architektur.

 

Durch ein Stipendium der Carl Duisberg Gesellschaft CDG zog sie im Mai 1998 in die USA um dort nicht nur beruflich prägende Erfahrungen zu sammeln.

 

Bevor Sie im Sommer 2015 in ein ruhiges Dorf zwischen Ammersee und Landsberg am Lech gezogen ist, lebte und wirkte Sie für fünf Jahre in Konstanz.

 

Ein weiterer Traum von Ute Günther ist die Gründung einer Trapezschule, wie sie in den Bergen von Sonoma zu finden ist...aber das kommt später!